logo vcbaarzug 100

IG Mountainbike Zug

News Juli 2020

Pumptrack Cham

Unser Plan wäre mal gewesen: Wir bauen während des Coronalockdowns ohne grosse PR einen Pumptrack in Cham, welchen ihr auf euren wohlverdienten Sommer hin so richtig gut einfahren könntet. 

Tja, so wäre das geplant gewesen. Wer den Track aktuell sieht, sieht leider erst die Rohform zu einem sehr coolen und überaus spassigen Pumptrack. Und da habt ihr bestimmt Fragen zum wieso und wie es weiter geht. Diese möchten wir, soweit aktuell möglich, beantworten. Leider kam es zu Komplikationen und wir mussten die Bauarbeiten für weitere Planungsarbeiten pausieren. In Kürze wird eine Projektanpassung in Cham aufliegen, welche hoffentlich genehmigt wird. Zusammen mit einigen Umbauten der Rohform gegenüber dem Seeweg hoffen wir so, den Pumptrack bald fertig stellen zu können. Die Gemeinde erlaubt uns eine Fortsetzung der Bauarbeiten jedoch erst nach der Badesaison. Wir möchten natürlich auch nicht, dass wir mit unserem Projekt und Baulärm den Badespass der Bevölkerung negativ beeinflussen und respektieren diesen Entscheid. Dies bedeutet für uns nun endlich auch eine gewisse Planungssicherheit nach einer sehr nervaufreibenden Zeit, so dass wir eine Wiederaufnahme der Arbeiten nach der Badesaison anstreben. Die verbleibende Bauzeit schätzen wir auf 4 Wochen. Somit sind wir zuversichtlich, den Pumptrack Cham mit allen gemeinsam noch 2020 zu eröffnen. 

Wir danken an dieser Stelle ganz herzlich all unseren Sponsoren und Unterstützern, welche toll zu uns und unserem Projekt stehen. Sobald Neuigkeiten bekannt sind, werden wir natürlich wieder informieren.

Wir danken euch allen herzlich für den tollen Support und geben alles, dass der Pumptrack Cham 2020 Realität wird. Wir freuen uns!

GV 2020 – Donnerstag 24. September

Die GV wird für den Donnerstag 24. September 2020 angesagt. Eine Einladung mit Zeit, Ort und passendem Schutzkonzept folgt gemäss Statuten. 

ZugerbergTrail

Aufgrund Corona war der Trail lange Zeit nur per Muskelkraft erreichbar. Unsere Mobiliar EcoTrailcrew zusammen mit der Korporation Zug war trotzdem fleissig am Werkeln. Mittlerweilen fährt die Zugerberg Bahn wieder und transportiert gemäss ÖV Schutzkonzept und laufend angepassten Covid-Verordnungen des Bundes (-> zbb.chfür Infos dazu). Die jährliche Bahnrevision wurde ebenfalls bereits durchgeführt und es steht somit einem guten Bikesommer kaum mehr etwas im Weg. Die Donnerstag-Bikeabende mit 15-Minuten Takt starten übrigens auch wieder jeweils um 17 Uhr bis Sonnenuntergang, ab jetzt bis September. Wie ihr aber vermuten könnt, alles soweit unter Vorbehalt je nach Corona.

 

News Juni 2020

Die IG MTB ist im Dialog mit dem Amt für Wald und Wild und dem Amt für Raumplanung. Es sind vermehrt Meldungen von Waldeigentümern eingegangen, dass abseits der Wege gefahren wird. Aktuell gibt es dazu kein Grund für Massnahmen oder Grund zur Unmut. Wichtiges Anliegen Fahrverbote sind zwingend einzuhalten und "Wildebikewege" sind nicht zu nutzen. 
Wichtig: das Gebiet des Auerhahns in der Region Gottschalkenberg ist zu respektieren und das Schutzgebiet darf nicht befahren werden!

 

Der erste Pumptrack im Kanton Zug rückt näher – Baugesuch für Pumptrack Cham eingereicht

Die IG Mountainbike Zug hat bei der Einwohnergemeinde Cham ein Baugesuch für einen neuen Pumptrack eingereicht. Der attraktive asphaltierte Rundkurs soll auf der Seematt-Wiese in Cham zu stehen kommen und ein Treffpunkt für Sportbegeisterte, Familien und Jugendliche werden. Die Anlage dürfte voraussichtlich bis Ende Jahr gebaut sein. Das Baugesuch ist öffentlich aufgelegt.

Medienmitteilung

 

Zugerbergbahn lanciert Biker-Abend

Jeden ersten Donnerstag im Monat von Mai bis Oktober läuft die Zugerbergbahn ab 18.00 Uhr bis Sonnenuntergang im Dauerbetrieb. Wer sich also am Afterwork Ride sportlich betätigen möchte, radelt auf den Zugerberg, andere haben die Möglichkeit ein Ticket bei der ZBB zu lösen.

Auch Nichtmitglieder sowie Bikerinnen und Biker, die später dazu stossen, sind herzlich zum Bier eingeladen. Wir freuen uns auf die einzigartige Kulisse in der Zuger Altstadt mit Sonnenuntergang und glücklichen Gesichtern.

 

Ergebnisse der Umfrage "Biken am Zugerberg"

Die IG Mountainbike Zug hat eine Umfrage zum Thema "Biken am Zugerberg" durchgeführt. Die Ergebnisse liegen nun vor. Du findest diese hier:
http://mountainbikezug.ch/images/documents/Umfrage_Biken_am_Zugerberg.pdf

 

Bikeverbote

Wie an unserer GV angekündigt, haben wir nun die offizielle Karte für euch zur Verfügung. Die Karte gibt euch detailliert Auskunft darüber, auf welchen Wegen Bikeverbote am Zugerberg gelten. Auf den nicht spezifisch auf dieser Karte mit einem Bikeverbot markierten Wegen ist Biken weiterhin erlaubt, was die grosse Mehrheit der Wege betrifft.

Als kleiner Hintergrund: die Verbote basieren auf dem Entwicklungsleitbild Zuger-/Walchwiler-/Rossberg von 2011, aufgrund dessen wir die IG Mountainbike Zug gegründet haben, um bei dieser Entwicklung mitwirken zu können. Verbote waren damals bereits eingeplant. Wir konnten durch unsere jahrelange Arbeit erreichen, dass diese nicht so grossflächig umgesetzt werden, wie angedacht, und dass zuerst auch die Lenkungswirkung des ZugerbergTrails evaluiert wird.

Wir können euch nun die Karte, wie an der GV präsentiert, zum Download anbieten. Damit könnt ihr ohne Probleme oder Risiko von Kontrollen eure Touren planen. Gleichzeitig bitten wir euch, die Verbote zu respektieren, denn wir befinden uns auf dem Zugerberg praktisch überall auf Land der Korporation Zug und anderer Grundeigentümern. Die Korporation Zug hat uns massiv mit der Realisierung des ZugerbergTrails unterstützt (riesiges Dankeschön), womit wir nun endlich die Biker in eine neue Legalität und Visibilität führen können. Wir wollen dieses gegenseitige Vertrauen nutzen, um darauf für die Zukunft weiter aufzubauen.

Die Bikeverbote sind das Ergebnis jahrelanger Verhandlungen und stellen einen Kompromiss aller beteiligten Parteien inkl. Behörden dar. Ein gegenseitiges Geben und Nehmen aller und viel erarbeitetes Vertrauen waren notwendig, damit wir nicht auf demselben unsicheren Status quo sitzen bleiben oder sogar zurückgestuft werden sondern endlich den Bikesport raus aus dem Graubereich ans Licht bringen. Die super Stimmung auf dem Zugerberg mit täglich unzähligen Bikerinnen und Biker aller Alterskategorien bestätigt den Erfolg.

Der ZugerbergTrail und die Bikeverbote bilden eine Art Testlabor für die Nutzerlenkung durch ein attraktives Angebot. Je nach Ergebnis dieses Testlaufs werden wir uns in Zukunft über die weiteren Entwicklungen dieses Nutzungskonzeptes am Zugerberg und auch im gesamten Kanton freuen oder ärgern. Vorerst konnten wir damit noch viel umfassendere Bikeverbote abwenden, die nun aufgrund der Erfahrungswerte des ZugerbergTrails in Zukunft weiter diskutiert werden sollen.  Auch deshalb lohnt sich weiterhin ein konstruktives Zusammenarbeiten mit den Behörden, Grundeigentümern und weiteren Organisationen. Schlussendlich bringt dies allen Parteien langfristig den nachhaltigsten Erfolg.

Die Arbeit wird uns also nicht ausgehen und für eure anhaltende tolle Unterstützung bedanken wir uns einmal mehr. Wir werden weitermachen, für die Bikerinnen und Biker und für ein gutes Zusammenleben mit den anderen Wegbenutzern, Grundeigentümern und Behörden.

IG Mountainbike Zug

Zugerberg Trail

Impressionen